Dienstag, 10. Januar 2012

Kreismeisterschaft zieht es in die Ostfrieslandhalle / Loga gewinnt Jubiläumsausgabe


Die 25. Auflage der Leeraner Kreishallenmeisterschaft ist Geschichte. Am späten Donnerstagabend bejubelte Frisia Loga den Turniersieg. Der Landesligist setzte sich im Finale mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den TuS Weener durch. Nach regulärer Spielzeit stand es 2:2. An vier Turniertagen besuchten insgesamt wieder über 1.000 Zuschauer die Kreishallenmeisterschaft. Allein am Finaltag kamen über 400 Besucher. Wie in den 24 Jahren zuvor fand auch die Jubiläumsausgabe der Kreishallenmeisterschaft in der BBS-Halle statt. Doch nun stehen die Zeichen auf Abschied. ,,Ich würde mich freuen, wenn wir das Turnier oder zumindest den Finaltag nächstes Jahr in der Ostfrieslandhalle veranstalten könnten", sagt Kreishallenmeisterschafts-Organisator Hilli Hilbrands vom TV Bunde. ,,Wir werden jetzt intensiv die Möglichkeiten prüfen", so Hilbrands.
Als ,,Testballon" dient die Leeraner Stadtmeisterschaft, die am 3. Februar erstmals in der Ostfrieslandhalle ausgetragen wird. Für das Fußballturnier wird der Sandboden der Pferde-Gala genutzt, die am 4. Februar stattfindet. Hilbrands und das Organisationsteam des TV Bunde wollen sich gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Fußballkreises Leer, Johann Schön, ein Bild vom Ablauf der Stadthallenmeisterschaft machen. ,,Dann gilt es zu klären, wie die Abwicklung der Kreishallenmeisterschaft in der Ostfrieslandhalle machbar wäre - sowohl finanziell als auch organisatorisch", so Hilli Hilbrands. Den Ehrgeiz, die Planungen in die Realität umzusetzen, hat der 67-Jährige auf jeden Fall: ,,Der Wille ist da. Es wäre sehr reizvoll und würde dem beliebten Turnier einen weiteren Schub verleihen." Neben mehr Komfort und Platz bietet die Ostfrieslandhalle noch einen Nebeneffekt: Veranstalter TV Bunde dürfte wieder alkoholische Getränke verkaufen. Denn das vor zwei Jahren ausgesprochene Alkoholverbot gilt nur für die Hallen des Landkreises. Die Ostfrieslandhalle gehört dem Verein Ostfriesischer Stammviehzüchter. Das Verbot hatte für die Organisatoren zu starken Umsatzeinbußen geführt. In der Ostfrieslandhalle könnte der Getränkeverkauf wieder angekurbelt werden und so die höheren Kosten des Turniers auffangen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten