Samstag, 20. August 2011

Kreisliga Leer: Burlage zu stark für Bingum

Der SV Burlage hat in der Fußball-Kreisliga einen Saisonstart mit optimaler Punkte-Ausbeute hingelegt. Nach dem letztwöchigen 4:3 über Ostrhauderfehn durfte die Mannschaft von Trainer Frank Cordes am Freitag wieder jubeln. Der Kreisliga-Vizemeister siegte mit 4:2 bei Aufsteiger BSV Bingum.
Die Gäste kontrollierten das Spiel gegen nervöse Bingumer von Beginn an. Ein von Bernd Hartkemeyer verwandelter Elfmeter brachte Burlage in Führung (17.). Zuvor hatte Berghaus Rösner gefoult. Bingums Trainer Lutz Ammers­ken ärgerte sich über die Entscheidung des Schiedsrichters: „Das war eine Schwalbe.“

Nach dem Seitenwechsel kam zur Burlager Überlegenheit auch die Effizienz hinzu. Innerhalb von fünf Minuten legten die Gäste drei Tore nach. Dabei war besonders das 0:2 aus Bingumer Sicht ärgerlich, als BSV-Torhüter Thorsten Harms Burlages Dima Lass anschoss und dieser Abpraller ins Tor trudelte. Als Burlage einen Gang zurückschaltete, kam Bingum bis auf 2:4 heran und hatte sogar Chancen, noch weiter zu verkürzen. Das stimmte BSV-Trainer Ammersken versöhnlich: „Trotz der Niederlage muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen. Sie hat nach dem deutlichen Rückstand Moral gezeigt und sich zurück ins Spiel gekämpft. Es ist keine Schande gegen eine Spitzenmannschaft wie Burlage zu verlieren. Wir werden unsere Punkte noch gegen andere Gegner holen.“
Tore: 0:1 Hartkemeyer (FE, 17.), 0:2/0:4 Lass (50./55.), 0:3 Reinders (52.), 1:4 Bruns (73.), 2:4 Berghaus (84.).

Keine Kommentare:

Kommentar posten