Mittwoch, 3. August 2011

Foto-Nachlese: VfL Germania Leer siegt nach turbulenter Bezirkspokal-Partie

Turbulente Fußball-Unterhaltung bekamen die 250 Zuschauer gestern an der Werftstraße in Westrhauderfehn geboten. Germania Leer siegte nach Elfmeterschießen 9:8 bei TuRa 07. Nach regulärer Spielzeit stand es 4:4. Beide Abwehrreihen zeigten immer wieder Schwächen, die Offensiv-Abteilungen waren vor allem im ersten Durchgang konsequent bei der Verwertung ihrer Chancen. Am Ende kochten die Emotionen hoch. TuRas Tomasz Kurpiel sah die Rote Karte, nachdem er Germanias Lars Skomarowsky mit einem Ball beworfen hatte (80.).
Skomarowsky saß auf der Bank, da für ihn noch keine Spielberechtigung vorliegt. Sein Pass war nicht rechtzeitig angekommen. Es entstand eine kurze Rudelbildung und die Spieler tauschten einige verbale "Nettigkeiten" aus. Die Lage beruhigte sich wieder. Tore fielen trotz Chancen auf beiden Seiten nicht mehr. Nach 90 Minuten stand es leistungsgerecht 4:4. Das Elfmeterschießen musste entscheiden. Alle Schützen trafen zunächst. Dann hielt VfL-Torhüter Marcel Lücking den Elfmeter von Thorsten Hübscher und besiegelte TuRas Pokal-Aus. Germania Leer empfängt am kommenden Mittwoch Frisia Loga in der 2. Bezirkspokal-Runde.

TuRa 07: Bunger; Hübscher, Schulthindrik, Möhlmann (56. Friedrichs), Korte (27. Malchus), Lindemann (85. Terviel), Baarts, Kurpiel, Brelage, Lünemann, Ebert.

Germania Leer: Lücking; Bahne, Janssen, Voorwold, Müller, E. Maguru, Walocha, Brinker, Haase, Eistert, Essel.

Tore: 1:0 Ebert (Foulelfmeter, 1.), 1:1 Eistert (6.), 1:2 E. Maguru (10.), 1:3 Voorwold (33.), 2:3 Baarts (34.), 3:3 Kurpiel (35.), 3:4 Müller (52.), 4:4 Lindemann (65.).

Elfmeterschießen: 4:5 Voorwold, 5:5 Ebert, 5:6 Müller, 6:6 Brelage, 6:7 E. Maguru, 7:7 Terviel, 7:8 Janssen, 8:8 Malchus, 8:9 Walocha, Hübscher verschießt. 

Foto-Nachlese (Bilder anklicken, um sie zu vergrößern):

Die Ruhe vor dem Sturm. Entspanntes Warten auf den Anpfiff.

Aber schon eine Minute später ging TuRa durch diesen
Ebert-Elfmeter in Führung.




David Bahne versucht Daniel Lünemann aufzuhalten.


Michael Brinker

Hübscher gegen Enock Maguru

Patrick Walocha gegen Timo Lindemann


Frauenbesuch auf der Ersatzbank

Der Ball landete neben dem Tor.


Die Hitze machte durstig

Baarts trifft zum 2:3



Das Spiel machte die Zuschauer verrückt

Müllers Traumtor wird ausgiebig bejubelt


Enno Bunger legt sich nach der Roten Karte für Kurpiel mit
der VfL-Bank an.

VfL vor dem Elfmeterschießen

TuRa vor dem Elfmeterschießen

Enno Bunger bewahrte seine Mannschaft in der regulären
Spielzeit mit vielen Paraden vor einem Rückstand. Im
Elfmeterschießen blieb er aber glücklos - hier gegen Voorwolds
Schuss.

Gespanntes Warten auf den nächsten Schützen.

TuRa-Keeper Enno Bunger mochte gar nicht mehr hinschauen.

Nikotin für die Nerven.

Am Ende jubelten die Gäste




TuRa-Trainer Ralf Ammermann baute seine Spieler wieder auf...

...während VfL-Keeper Marcel Lücking sich bei den Fans bedankte

Keine Kommentare:

Kommentar posten