Samstag, 27. August 2011

Warum Logas neuer Trainer Michael Fuhrmann seinem Vorgänger ähnelt

Michael Fuhrmann
Für Landesliga-Aufsteiger Frisia Loga steht Sonntag ein richtungsweisendes Spiel auf dem Programm. Frisia empfängt um 15 Uhr den SV Bad Bentheim. Nach zwei Liga-Niederlagen in Folge und dem Pokal-Aus in Altenoythe sind die Rot-Weißen unter Zugzwang, um aus der unteren Tabellenregion herauszukommen. Dass die Mannschaft die Qualität hat, bewies sie beim Sieg in Wilhelmshaven und in der ersten Halbzeit gegen Titelkandidat Melle. Doch bisher fehlt die Konstanz. „Leider ist das Problem, dass die Mannschaft noch zu jung und unerfahren ist“, sagt Frisia-Torhüter Jann Hellmers. „Zudem müssen wir viele Neuzugänge integrieren. Das Team muss sich erstmal finden.“ An der Abstimmung werde noch gefeilt. Zumal sich die Abwehr in der derzeitigen Formation nicht einspielen konnte, da mit Jürgen Heijenga ein wichtiger Spieler in der Vorbereitung fehlte.
Doch Grund zur Unruhe gibt es in Loga noch nicht. Melle und Hollage waren Gegner, gegen die man als Aufsteiger verlieren darf. Heute ist mit Bad Bentheim ein Gegner zu Gast, der mehr unter Druck steht als Frisia. Die Grafschafter verloren die ersten drei Saisonspiele. „Fakt ist aber, dass beide Mannschaften unbedingt gewinnen müssen, um nicht weiter unten reinzurutschen“, betont Jann Hellmers. „Ich denke, dass Bentheim aus einer verstärkten Defensive agieren wird, um uns dann mit Kontern in Verlegenheit zu bringen. Uns kommt das entgegen. Wenn wir unser Spiel aufziehen können, ist das für uns immer von Vorteil.“
Und dieses Spiel hat sich laut Hellmers auch unter dem neuen Trainer Michael Fuhrmann nicht stark verändert: „Wir spielen mit dem gleichen System wie in der letzten Saison unter Detlef Brinkmann.“
Auch ansonsten erinnere der neue Coach an seinen Vorgänger: „Fuhrmann und Brinkmann sind ähnliche Typen. Sie können beide kumpelhaft sein. Wenn aber etwas nicht gut läuft, hauen sie mit der Faust auf den Tisch. Das Training wird auch von Michael Fuhrmann immer sehr individuell gestaltet. Langeweile kommt nie auf“, sagt der Frisia-Torhüter.

Kommentare:

  1. Hat Hellmers die Texte vorgelegt bekommen und abgelesen? Der kann doch eigentlich nichtmal bis 3 zählen...

    AntwortenLöschen
  2. 1,2... hmmm...vielleicht könntest du mir ja nachhilfe geben, aber ohne namen ist das natürlich blöd... :(

    AntwortenLöschen