Samstag, 8. Oktober 2011

Bunde verliert erneut: Trainer Willems enttäuscht von der Leistung gegen Wiesmoor

Bundes Trainer Dieter Willems
In der Fußball-Bezirksliga musste der TV Bunde am Freitagabend überraschend die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Die Rheiderländer unterlagen Germania Wiesmoor 0:1. Die Gäste verließen durch den Sieg die Abstiegsplätze. „Wiesmoor hat hochverdient gewonnen“, lautete die faire Analyse von Bundes Trainer Dieter Willems nach Spielschluss. „Wir waren oft unkonzentriert und nicht bereit, in die Zweikämpfe zu gehen“, zeigte sich Willems enttäuscht von der Leistung seiner Mannschaft. Germania kam durch einen Treffer von Reinhard Grotlüschen in der 75. Minute zu einem Erfolg, der keineswegs glücklich war. „Wir müssen uns sogar noch bei unserem Torhüter Chris Klock bedanken, dass wir nicht höher verloren haben“, sagte Bundes Trainer. Für ihn ist der „unglaubliche Leistungsverlust“ gegen Borssum (0:2) und Wiesmoor „unerklärlich“.
Der 43-Jährige kündigte an, dass die kommende Trainingswoche im Zeichen der Aufarbeitung der beiden Niederlagen stehe: „Wir müssen uns fragen, warum auf dem Platz nicht das umgesetzt wird, was wir uns vorgenommen haben.“ Am kommenden Sonntag muss Bunde beim Tabellenletzten Veenhusen antreten. „Wir müssen die Köpfe bis dahin wieder frei kriegen“, so Willems.

Bunde: Klock, Schouwer, Immenga, Riethmann (63. Winkler), Schmidt, B. Lübbers, J. Lübbers, Reents (88. Buntjer), May, D. Lübbers (58. Wirtjes), Girod

Wiesmoor: Oltmanns, D. von Harten (46. Ralf Grotlüschen), Schott, Jens Zimmermann, D. Corbach, P. Corbach, Jürgen Zimmermann (73. Schoon), Otto (66. J. von Harten), Trauernicht, Reinhard Grotlüschen, Saathoff

Tor: 0:1 Reinhard Grotlüschen (75.)

In der Bezirksliga sind die restlichen Spitzenmannschaften am morgigen Sonntag, 9. Oktober, im Einsatz. Concordia Ihrhove will im Heimspiel gegen Suurhusen (15 Uhr) die Tabellenführung festigen. Der VfL Germania Leer empfängt um 15 Uhr Ostfrisia Moordorf. VfL-Trainer Wlodek Pikula warnt seine Spieler nach dem historischen 11:0-Sieg über Veenhusen vor Leichtsinn: „Wir dürfen nicht denken, dass es so weitergeht. Wir haben bei der Niederlage gegen Egels gesehen, dass wir keinen Gegner unterschätzen dürfen.“ Der Tabellenzweite TuRa 07 Westrhauderfehn muss beim FC Norden antreten. Beim FCN sitzt erstmals Michael Fuhrmann auf der Trainerbank. Fuhrmann war erst vergangene Woche als Trainer von Frisia Loga zurückgetreten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten