Sonntag, 22. Mai 2011

Ihrhoves neuer Kader nimmt Form an: Vier Spieler gehen, Neuzugänge in Sicht

Die Concorden möchten auch in der
nächsten Saison viele Siege feiern.
 Im vergangenen Jahr konnte Concordia Ihrhove erst am letzten Spieltag den Abstieg abwenden. Ein Jahr später ist es fast unvorstellbar, dass den West­overledingern der Absturz in die Kreisliga drohte. Nach einer starken Saison steht Concordia auf Platz zwei der Bezirksliga. In der kommenden Spielzeit will der SVC wieder ganz oben mitmischen. Die Planungen für den Kader sind bereits weit vorangeschritten. „Wichtig war für uns, dass wir den Stamm der Mannschaft zusammenhalten. Das ist uns gelungen. Fast alle Spieler bleiben“, freut sich Concordia-Trainer Uwe Eckel. Vier Spieler werden Ihrhove voraussichtlich verlassen.

Heiko Meinders und Patrick Walocha kehren zurück zum VfL Germania Leer. Auch Baris Vural wird wechseln. Wohin es den 31-Jährigen zieht, ist aber noch unklar. Unter anderem ist Vural bei Bezirksliga-Spitzenreiter Frisia Loga im Gespräch. Wahrscheinlicher ist aber ein Transfer zum emsländischen Kreisligisten SV Esterwegen. Dort könnte er auch als Spielertrainer agieren. Erfahrung in diesem Amt sammelte Vural in der Saison 2009/10 beim FC Fatihspor Papenburg.
Baris Vural
Aus gesundheitlichen Gründen wird Torhüter Michael Müller den SV Concordia Ihrhove verlassen. „Das ist sowohl sportlich als auch menschlich ein großer Verlust für uns. Er muss verletzungsbedingt kürzer treten. Michael hat leider mit anhaltenden Problemen zu kämpfen“, sagt Uwe Eckel. Gerüchten zufolge sind die Ihrhover an einer Verpflichtung von Holt­husens Torwart Timo Bosma als Nachfolger interessiert.
André Sick (links), hier im
Zweikampf mit Neils Essel
von Germania Leer
Neuzugänge konnte und wollte der Trainer Uwe Eckel noch nicht verraten. Nach Angriepen!-Informationen stehen aber André Sick und Lautaro Ulloa Ferreira (beide Frisia Loga) kurz vor einem Wechsel nach Ihrhove. „Das wären auf jeden Fall Verstärkungen für uns“, bestätigt Eckel Interesse an dem Duo.
Sick spielte vor einigen Jahren bereits für Concordia, ehe er im Dezember 2006 zu TuRa 07 Westrhauderfehn wechselte. Im Januar 2008 ging Sick zu Frisia Loga.
Lautaro Ulloa Ferreira kam erst im Dezember von der Sportvereinigung Aurich nach Loga. Sicher ist, dass Uwe Eckel auch in der kommenden Saison Trainer von Concordia bleibt. Allerdings besteht weiterhin das Problem, dass der Ex-Profi nur am Wochenende in Ostfriesland sein kann, da er in der Woche aus beruflichen Gründen in Hamburg lebt. Kompensiert werden soll dies durch eine neue Übereinkunft mit Sturm-Routinier Erhan Colak. Der 30-Jährige wird künftig als spielender Co-Trainer agieren. Bereits in dieser Saison leitete er mehrfach die Trainingseinheiten in Eckels Abwesenheit. Nun wird Colak offiziell der verlängerte Arm des Trainers. Auch bei Frisia Loga war der ehemalige Cloppenburger als spielender Co-Trainer im Gespräch. Doch letztendlich entschied sich der Torjäger trotz Angebote mehrerer Vereine für einen Verbleib in Ihrhove.

Keine Kommentare:

Kommentar posten