Samstag, 30. Juli 2011

Bezirkspokal: Weener dreht im Rheiderland-Derby den Spieß um

Torschütze Martin Meyer
Am vergangenen Sonntag setzte sich der TV Bunde im Finale des Rheiderland-Pokals mit 4:1 gegen den TuS Weener durch. Am Freitagabend drehten die ­Weeneraner den Spieß um. Der TuS siegte in der 1. Runde des Bezirkspokals mit 2:1 beim Erzrivalen. Im Pflichtspiel-Debüt des neuen Trainers Dieter Willems erwischte der TV Bunde den besseren Start. In den ersten zehn Minuten drückten die Gastgeber auf eine frühe Führung. Doch mit zunehmender Spieldauer übernahm Weener vor allem dank der Zweikampfstärke die Initiative. Die schnellen Weeneraner Martin Meyer und Kevin Kessens rissen immer wieder Löcher in die neue Viererkette der Bunder Abwehr. Meyer erzielte in der 23. Minute per Kopf die Führung für die Gäste. Nach dem Seitenwechsel bot sich den über 400 Zuschauern ein ähnliches Bild. Viktor Buksmann erhöhte für die engagierten Gelb-Blauen auf 2:0.
Mit dem Bunder Anschlusstreffer durch Johann Lübbers (84.) keimte Hoffnung für die Gastgeber auf. Der TV drängte auf den Ausgleich und kam durch  Schouwer und Wirtjes auch noch zu Möglichkeiten. Am Ende blieb es aber beim insgesamt verdienten 2:1-Sieg für die Gäste. 
Weeners neuer Teammanager Martin Daalmeyer war nach dem Schlusspfiff hochzufrieden: „Wir waren präsenter in den Zweikämpfen und haben uns ein Chancenplus erarbeitet. Unser Ziel ist es auch, uns in dieser Saison an den stärksten Mannschaften der Bezirksliga zu orientieren. Und das ist uns gegen Bunde gelungen.“ Nun hofft Daalmeyer, dass die Leistungen des TuS Weener konstanter werden als in der vergangenen Saison. „Vielleicht war dieser Derbysieg eine Initialzündung. Auf jeden Fall gibt er Selbstvertrauen vor dem Start in die Bezirksliga.“

Bunde: Kayser, Immenga, Riethmann, Winkler, B. Lübbers, Timmer (71. Schouwer), J. Lübbers, D. Lübbers (52. Wirtjes), Reents (80. Berlin), May, K. Schmidt

Weener: Husmann, Suhlmann, Rand, Bevers, Harms, Tamoschat (38. D. Schüür), Olthoff (77. Stettmeier), V. Buksmann (80. Leemhuis), A. Buksmann, Meyer, Kessens

Tore: 0:1 Meyer (23.), 0:2 V. Buksmann (60.), 1:2 J. Lübbers (84.)

Schiedsrichterin: Imke Lohmeyer (Holtland)


Aufmarsch der Gladia..., äh, Schiedsrichter

Stefan, wink doch mal!


"Das Foto muss aber auch im Internet bei angriepen.de zu sehen
sein!" - Okay!


Kevin Kessens, die menschliche Klammer

Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, Bundes
Jannes Riethmann kommt herangeflogen...
 

Nachdenkliche Gesichter gab es auf der Weeneraner Bank
nur in der Anfangsphase.

Rückkehr des verlorenen Bruders:
Bernhard Lübber ist wieder beim TVB


Neuzugänge im Duell: Weeners Tamoschat
(kam vom Heidjer SV) gegen Bundes
Keno Schmidt, der aus der eigenen Jugend stammt.

Vollversammlung im Weeneraer Strafraum

Über 400 Zuschauer in Bunde

Bunde geriet immer mehr ins Straucheln

Routinier-Ringen: Lübbers gegen Rand

Bundes Trainer Dieter Willems

Derbypublikum

Keine Kommentare:

Kommentar posten