Dienstag, 1. März 2011

"Mehrfach vor der Insolvenz" - Mitgliederversammlung des VfL Germania Leer

Die Mitglieder des VfL Germania Leer haben am Montagabend dem Verkauf des Germania-Geländes am Hoheellernweg an die „Germania-Stiftung zur Förderung des Sports und der Kinder-, Jugend- und Altenhilfe in der Leeraner Oststadt“ ohne Gegenstimmen zugestimmt. Damit sicherten die VfL-Mitglieder den Fortbestand des VfL, der in den vergangenen Monaten "mehrfach vor der Insolvenz stand", wie Germanias Vorsitzender Torsten Dinkela berichtete. Hier gibt es ausführliche Infos zum Stiftungskonzept des VfL Germania Leer

Foto-Nachlese der Mitgliederversammlung (Bilder anklicken, um sie zu vergrößern):

Bürgermeister Wolfgang Kellner äußerte sich positiv zum Stiftungskonzept.



Johann Schön, Vorsitzender des Fußballkreises Leer.


"Bubi" Flügge, Leeraner Fußball-Legende und VfL-Urgestein.

Zufriedener VfL-Vorstand.

Fritz Zitterich, Bauverein

Torsten Dinkela, Vorsitzender des VfL

David Bahne, U19-Spieler und FSJler des VfL.

Mitglieder stimmen für die Übertragung des Geländes an die Stiftung.

Auch der Weihnachtsmann,  äh, VfL-Medizinmann Uli Berns, war bei der Versammlung dabei.

Im Fokus des Internetfernsehens.

Rührender Abschied des VfL-Ehrenvorsitzenden Enno Poets.

Dinkela verabschiedet Poets, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr im Vorstand sein wird.

Keine Kommentare:

Kommentar posten